Zyklon Staubsauger Test 2018 – ohne Beutel saugen

Was ist ein Zyklon-Staubsauger?

„Zyklon“ – das klingt erst einmal nach tropischen Wirbelstürmen. Mittlerweile fällt dieses Wort auch immer häufiger im Zusammenhang mit Staubsaugern. Doch was steckt hinter den neuartigen „Zyklon-Staubsaugern“? Und lohnt sich die Anschaffung für den Haushalt, z.B. von AEG?

Die drei besten Zyklon-Staubsauger

Der Testsieger Philips FC8769/01 PowerPro ECO

philips-fc8769-01Zurzeit gilt der Philips FC8769/01 PowerPro ECO als der beste Zyklon-Staubsauger auf dem Markt. Mit 1250 Watt Leistung reinigt der Philips FC8769/01 PowerPro ECO sowohl Parkettböden und Fliesen, als auch Teppiche von Tierhaaren, Staub und anderes. Die direkte Saugleistung konnte nicht ermittelt werden. Partikel, welche durch den 3-stufigen Aufbau nicht filtern lassen, werden von einem HEPA-12 Filtersystem aus der Abluft entfernt. Somit werden bis zu 99,5% der Bakterien herausgefiltert, was den Philips FC8769/01 PowerPro ECO auch für allergische Nutzer brauchbar macht. Zur Reinigung wird der Filter einfach unter fließendem Wasser abgespült. Die Reichweite des Staubsaugers beträgt 11 Meter und er verfügt über einen Sammelbehälter in einer Größe von 2 Litern, was im Vergleich mit anderen Varianten der  Bodenstaubsauger etwas wenig ist. Jedoch punktet der Staubsauger mit seinem ECO-Motor, was zu 35% weniger Stromverbrauch zur Folge hat. Bei einem Preis von 156 € werden eine kleine Bürste, eine Fugendüse und eine Polsterbürste mitgeliefert.

Informieren

Platz 2 der Vax Power 6

vax-power-6Auf Platz 2 des Zyklon-Staubsauger Testbericht befindet sich der Vax Power 6 mit unserer Note Gut. Mit 2200 Watt Leistung, wovon 380 Watt in Saugkraft umgesetzt werden, sind auch für diesen Staubsauger verschiedenste Arten von Schmutz auf unterschiedlichen Böden kein Problem. Im Vergleich zum Philips FC8769/01 PowerPro ECO kann der Vax Power 6 mit 3 Litern Auffangvolumen glänzen, jedoch ist seine Reichweite mit 9,5 Metern etwas gering. Der Einfachzyklon ist leicht und leise. Bei der Entleerung wird der Sauger vom Nutzer einfach über einem Abfalleimer geöffnet. Der Vax Power 6 wird mit einer Bodendüse, einer Düse für Fugen, einer Polsterdüse, einer Parkettbürste und einem Möbelpinsel geliefert.Er ist wie der Testsieger durch einen HEPA-12 Filter für Allergiker geeignet.

Informieren

Platz 3: Dyson DC34

dyson-dc-34Auf dem 3. Platz befindet sich ein Handstaubsauger: Der Dyson DC34. Dieser 1,3kg leichte Akkustaubsauger ohne Beutel besitzt 2 Stufen mit 28 Watt und 65 Watt Saugleistung , zwischen denen nach Belieben gewechselt werden kann. Die Gesamtleistung beläuft sich auf 200 Watt. Der Akku lässt den Staubsauger bei 28 Watt eine Viertelstunde laufen, bei 65 Watt hält er ungefähr 6 Minuten durch. Die 65-Watt-Stufe wird bei gröberen Schmutz, sowie Tierhaare benötigt. Das Aufladen des Akkus nimmt in etwa 3 Stunden in Anspruch. Ein weiterer Vorteil ist die leichte Entfernung des Inhalts im Auffangbehälter und dank des Lithium-Ionen-Akkus verfügt der sehr leise Dyson DC34 über eine unbegrenzte Reichweite. Durch die knappen 160 € wird der Staubsauger inklusive Akku und Ladegerät, Kombi-Düse und Fugendüse geliefert.

Informieren

Wie funktioniert ein Zyklon Staubsauger?

Ein Zyklon Staubsauger der beutellos arbeitet funktioniert nach der Technik eines Fliehkraftabscheiders. Dieser setzt die Luft, beim Staubsaugen, mit hoher Geschwindigkeit in eine rotierende Bewegung, wodurch Staub und Partikel durch die Zentrifugalkraft, an die Wand des Auffangbehälters gedrückt werden und dadurch absinken. Die Schmutzpartikel sammeln sich dann am Boden des Behälters und können leicht entfernt werden. Sie verstopfen dadurch nicht den Staubsauger und dieser verliert nicht an Saug Durch diese Funktionsweise sind diese Art eines Handstaubsauger oder Bodenstaubsauger, z.B. von Rowenta, die beutellos arbeiten, auch für Allergiker geeignet. Viele Modelle besitrzen zusätzliche HEPA-Filter als Zubehör.

Warum ein Zyklon-Staubsauger?

Wie schon beschrieben, liegen die Vorteile eines Staubsauger ohne Beutel, z.B. der Marke AEG, auf der Hand. Es fallen keine weiteren Kosten durch Staubsaugerbeutel an. Diese können nach jedem Gebrauch gesäubert werden, wodurch weniger Gestank als bei einem herkömmlichen Bodenstaubsauger entsteht. Des Weiteren müssen keine teuren Filter nachgekauft werden. Bei diesen Geräten werden diese nur in sehr geringem Maße beansprucht, so sind die Filter auch nicht zu erneuern, einfaches Ausspülen von Staub genügt. Zusätzlich sind neue Staubsauger auch leiser als die alten Modelle und stärker in der Saugleistung, weswegen sich der Tausch des alten Modells in einen Zyklon-Staubsauger rentieren kann.

Ich will einen Zyklon-Staubsauger kaufen, worauf soll ich achten?

Wie eingangs erwähnt, sollte sich der Nutzer für einen Multizyklon-Staubsauger entscheiden. Hier wird der Abluftfilter nur sehr wenig beansprucht, sodass weitere Wartungen und Folgekosten vermieden werden. Außerdem sollte der Käufer auf eine stabile Verarbeitung achten, damit lange Freude an dem Gerät besteht. Lange Garantiezeiten sind, wie bei allen elektrischen Geräten, Pflicht. Natürlich lohnen sich Preisvergleiche bei unterschiedlichen Anbietern und das Lesen von verschiedenen Testberichten um einen Staubsauger für die genauen Anforderungen des Nutzers zu finden.

Die Besonderheiten

  • Leicht zu reinigen
  • Gute Leistung
  • Kein Saugkraftverlust
  • Sparen bei Beutel und Filter
  • Modernste Technik
  • Viele Modelle sind für Allergiker geeignet
  • Leise

Wie benutze ich einen Zyklon-Staubsauger?

Bei der ersten Benutzung von diesem Sauger ohne Beutel werden nahezu keine Unterschiede zu einem normalen Staubsauger der nicht beutellos ist festgestellt. Doch nach einigen Wochen oder Monaten, wenn ein handelsüblicher Staubsauger immer weniger Dreck entfernt, saugt ein Staubsauger ohne Beutel mit der Saugleistung noch wie am ersten Tag. Das kann man als gut bezeichnen. Im Gegensatz zum normalen Sauger wird dieser geleert, indem nicht der Beutel entfernt wird, sondern indem der Schmutzbehälter über einem Abfalleimer ausgeleert wird.

Wie reinige ich einen Zyklon-Staubsauger?

Überfüllter Staubsaugerbeutel mit SchmutzWenn sich der Auffangbehälter für Schmutz gefüllt hat, nachdem man z.B. den Boden gesaugt hat, ist es an der Zeit den Staubsauger zu Reinigen. Dieses geschieht, indem der Auffangbehälter vom Bodenstaubsauger getrennt wird. Bei den meisten Modellen ist hierzu ein einfach ein Knopf zu drücken, was die Reinigung sehr einfach gestaltet. Nun muss nur noch der Auffangbehälter ausgeleert werden. Einmal pro Jahr empfiehlt sich den Luftfilter zu säubern, falls solcher vorhanden ist. Dieser wird nach der Anleitung des Artikels entfernt und unter fließendem Wasser gereinigt. Nach dem Trocknen kann er vom Nutzer wieder eingesetzt werden. Einige Staubsaugermodelle lassen sich mit Wasser befüllen, um den Staub zu binden. So wird verhindert, dass dem Nutzer beim Öffnen eine Staubwolke entgegen zieht. Ob das Befüllen mit Wasser möglich ist, sollte in der Bedienungsanleitung des Saugers vermerkt sein.

Testbericht Fazit

Ein Zyklon-Staubsauger stellt eine immer ausgereiftere Technologie dar, welche durch viele neue Entwicklungen immer marktfähiger wird. Hier entfallen Folgekosten für Beutel und Luftfilter. Des Weiteren ist dieser beutelloser Bodenstaubsauger der einzige Staubsauger ohne Verlust der Saugkraft, was eine Anschaffung eines solchen Staubsaugers rechtfertigt. Man kann ein solches Modell kinderleicht sauber machen und ist keine große Umstellung.

Zusammenfassend lohnt es sich, bei der Suche einen neuen Staubsauger zu kaufen, Angebote für diese Haushaltshelfer, z.B. von AEG oder Rowenta, mit der Note Gut, einzuholen, den Testbericht zu lesen und Preise zu vergleichen. Vielleicht kann man sich auch den Zyklon-Staubsauger eines Bekannten ausleihen um die Vorteile der neuen Technologie zu erfahren.

Back to Top